3 Fair Fashion Labels

Armed Angels

Die deutsche Marke Armed Angels ist mittlerweile schon ziemlich bekannt – nicht nur wegen ihrer nachhaltigen Philosophie, sondern auch für das tolle Design. Gefertigt aus Bio-Baumwolle, der Holzfaser Tencel (Lyocell), recyceltem Plastik, Bio-Wolle und Bio-Leinen und mit viel Transparenz entlang des Produktionsprozesses schmückt sich die Marke auch mit drei Fair Fashion Zertifikaten: Fair Wear Foundation, Fairtrade und Global Organic Textile Standard (GOTS). Falls ihr also noch auf der Suche nach dem richtigen Sommeroutfit seid, schaut auf jeden Fall vorbei!

The German brand Armed Angels is known pretty well already – not only because of its sustainable philosophy, but also the fashionable design. It is exclusively using sustainable materials such as organic cotton, tencel, recycled plastics, organic wool etc. and keeps all information around its supply chain transparent. Being listed in the Fair Wear Foundation, Fairtrade and Global Organic Textile Standard (GOTS) it is definitely a brand that I would recommend you buy from!

 

People Tree

Auch People Tree ist eine große und bekannte Marke, sodass man sie vielerorts kaufen kann, beispielsweise auch auf der großen Plattform ASOS. Wie auch Armed Angels wird bei der englischen Marke auf faire Arbeitsbedingungen entlang der Produktionskette gesetzt und ist ebenso mit vielen nachhaltigen Siegeln ausgezeichnet worden. Außerdem wird besonders auf die Umwelt geachtet: Recycling, Wassersparen und natürliche Stoffe in der Herstellung von Produkten. Die Marke zeigt ganz klar, dass faire Kleidung nicht super „öko“ ausschauen muss und ist deshalb auch eine meiner Favoriten.

Being even available on the big marketplace for fashion ASOS, the English label People Tree is already quite popular. Like Armed Angels it works fair and transparent in every way and is giving great value to recycling, saving water and using sustainable materials in their products. And by the way, the clothes just look good!

 

Reformation

„Being naked is the #1 most sustainable option. We are #2.”, meint das amerikanische Label Reformation. Und falls ihr euch nur eine Marke online anschaut, dann diese. Das Label überzeugt, dass faire Mode auch gut ausschauen kann. Nach eigenen Angaben werden alle Kleidungsstücke mit nachhaltigen Methoden hergestellt, indem auch nachhaltige Stoffe und Vintage-Stücke verwendet werden. Auf der Produktseite eines jeden Kleidungsstücks werden außerdem Tipps zur Pflege gegeben und wie viel CO2, Wasser und Abfall man mit dem Kauf spart. Go and have a look!

„Being naked is the #1 most sustainable option. We are #2.” The American brand Reformation takes environmental issues likewise seriously and produces their fashion pieces using sustainable practises, materials, and even vintage pieces. The description of all their products on the website gives useful information about individual garment care as well as the environmental savings they have been able to make in comparison to fast fashion. On top of all, their clothing pieces look amazing! If you want to be proved that fair fashion can look great, too, then check them out NOW!

For that wedding shower weekend brunch thing you have to go to.

A post shared by Reformation (@reformation) on

Advertisements

2 Comments Add yours

  1. Ich find ja Fillipa K. noch ziemlich toll! Und Jan n June ist das non plus ultra was coole Fair fashion Start-Ups angeht! 🙂

    Liked by 1 person

    1. reusus says:

      Da hast du recht, das sind auch tolle Labels! Non plus ultra kenne ich gar nicht, danke für den Tipp! 🙂

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s